Kontakt aufnehmen

Hunde- und Katzenbesitzer möchte ich den Einstieg ins Thema barf erleichtern. Treten Sie mit mir in Kontakt für ein erstes Informationsgespräch.

* Dies ist ein Pflichtfeld

Meine Kontakt Informationen

E-Mail Kontakt

Fragen & Antworten

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen. Ich beantworte Ihre Fragen aber auch gerne persönlich am Telefon.

Ja, aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass natürliche, artgerechte Ernährung, Welpen und kleine Katzen langsamer, gleichmäßiger und gesünder wachsen.
Ein chronisch kranker Hund oder Katze kann oft eine deutliche Verbesserung seines Allgemeinbefindens erleben durch ein Umstellung auf Rohfutter. Auch hat man den Vorteil, dass man die Ernährung genau auf die besonderen Bedürfnisse des Hundes und der Katze anpassen kann.
Nicht immer ist die telefonische Verständigung ausreichend, um die Bedürfnisse des Tieres zu verstehen. Das Ansehen des Tieres ist wichtig, um versteckte Hinweise besser zu deuten und damit einen wirklich passenden Ernährungsplan für Ihr Tier zu erstellen. Natürlich ist dies nicht in jedem Fall notwendig. Aber sollten Sie auf meinen Besuch vor Ort nicht verzichten wollen, komme ich auch zu Ihnen nach Hause.
Mit einer KM-Pauschale entspreched der GOT Verordnung rechne ich die Strecke ab Laubach im Hunsrück ab. Das Wegegeld berechnet sich tagsüber aus 2,30 € pro Doppelkilometer (min. 8,60 €) und nachts 3,40 € je Doppelkilometer (min. 11,40 €). Nötige Zusatzkosten wie z.B. Fährkosten über den Rhein werden separat hinzugerechnet. Gerne besprechen wir diese Kosten schon im Vorfeld meines Besuches, damit Sie einen Überblick über die Kosten haben.
Grundsätzlich ist dies nicht notwendig. Es ist absolut möglich, die Zutaten aus dem Futterplan auf 2-3 Portionen pro Woche zu verteilen, ohne dass ein Nährstoffmangel entsteht. Die Fütterung einer Zutat gebündelt an einem Tag kann jedoch zu Problemen führen. Beispielsweise kann die Verfütterung der Knochen-Wochenration an einem Tag zu Verstopfung oder Knochenkot führen. Die Verfütterung der Innereien-Wochenration an einem Tag kann dagegen zu Durchfall führen und die Futterzusätze können dabei überdosiert werden.
Daher empfehle ich alle Zutaten mehrfach pro Woche zu füttern, die tägliche Gabe ist jedoch nicht unbedingt nötig.
Sie können das Fleisch entweder gewolft oder in großen Stücken füttern. Vorteile von gewolften Fleisch: Es ist leichter Gemüse unter gewolftes Fleisch zu mischen und für Tiere leichter zu verdauen z.B. bei Tieren mit Pankreasinsuffizienz.
Einen zahnreinigenden Effekt und eine längere Fressdauer ereicht man aber mit gewolften Futter nicht. Deshalb empfehle ich das Futter in ganzen Stücken anzubieten.

Ich freue mich Ihre Fragen zu beantworten.

Susanne Kuhn